Hurrikan

Staffel 3, Folge 8

Video «Hurrikan» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Als ein Hurrikan mehr als nur die Ostküste der Vereinigten Staaten zu zerstören droht, steht Frank Underwood vor einer schwierigen Entscheidung.

Frank wird von seinen Beratern über eine aufziehende Katastrophe informiert. Der schwere Hurrikan, der sich der Ostküste der Vereinigten Staaten nähert, droht diese zu verwüsten. Nachdem Frank die Kasse des Katastrophenschutzes geplündert hat, stehen die Chancen auf einen glimpflichen Ausgang für die Bevölkerung gering. Der Katastrophenschutz verlangt sechs Milliarden Zusatzbudget.

Frank wird bei Henry Mitchell vorstellig, dem neuen Mehrheitsführer des US-Senats. Sein Vorgänger wurde wegen Steuerhinterziehung abgesetzt. Sie versichern ihm, den Katastrophenschutz mit zehn Milliarden Dollar zu finanzieren. Dafür dürfe Frank keinen Rappen mehr für seine eigenen Projekte mehr nutzen – vor allem nicht für sein Programm «Amerika Works».

Frank will sich nicht erpressen lassen und droht mit dem präsidialen Veto. Ein Konflikt bricht aus und stellt Frank vor eine Frage, die seine Präsidentschaft in den Geschichtsbüchern der Zukunft neu definieren könnte.