Auf den Basler Spuren des Geigers Adolf Busch

1951 gründete der grosse Geiger und Komponist Adolf Busch zusammen mit dem Pianisten Rudolf Serkin das bekannte Marlboro Music Festival in Vermont/USA.

Von 1927 - 1939 lebte und wirkte Busch allerdings in Riehen bei Basel, wo er unter anderem den jungen Yehudi Menuhin unterrichtete und ein eigenes Kammerorchester gründete. Wäre er in Basel geblieben, dann würde sich das schweizerische Musikleben heute anders anhören. Diesem «anders» will das Musikfest Klangraum Riehen Marlboro kreativ nachhören.

Konzert Klangraum Riehen Marlboro

Pellegrini Quartett, Judith Serkin, Matthias Arter, Christoph Bösch, Georg Egger, Alexander Gabrys, Mark Gebhart, Tobias Moster, Lucas Rössner, Toshiko Sakakibara, Daniel Stalder, Renée Straub, Egidius Streiff, Jennifer Tauder, Konstantin Timokhin

Leitung: Francesc Prat

Rudolf Serkin: Streichquartett op. 1

Adolf Busch: Konzert op.42

Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 5 BWV 1050

Adolf Busch: Divertimento für 13 Soloinstrumente op. 30

Konzerte vom 14./15./18. August 2013, Landgasthof Riehen

Redaktion: Sara Trauffer