Aus Biel: Round about Shakespeare

William Shakespeare inspiriert Musiker seit Jahrhunderten, und noch heute. So auch den Schweizer Komponisten David Philip Hefti.

Shakespeares 147. Sonett «as dark as night» löste bei Hefti sogleich ausgeprägte Klangassoziationen aus. Und zwar so verschiedenartige, dass sich der Komponist entschloss, mehrere Zugänge zu diesem Text zu suchen. Entstanden ist so ein Stück, das sich Shakespeares Sonett aus fünf verschiedenen Blickwinkeln nähert: ein Kaleidoskop an Klangfarben mit dem Fokus auf Shakespeare.
Ergänzt wird das neue Werk des bereits mit verschiedenen Preisen ausgezeichneten Komponisten im Konzert aus Biel mit weiteren musikalischen «Shakespeare-Inspirationen» von Massenet und Tschaikowsky.

Jules Massenet: «Scènes dramatiques». Suite für Orchester Nr. 3
David Philip Hefti: «as dark as night». Shakespare-Sonette für eine Altstimme und Orchester (Oeuvres Suisse #27, Uraufführung)
Piotr I. Tschaikowsky: Hamlet. Fantasie-Ouvertüre nach Shakespeare f-Moll op. 67
Piotr I. Tschaikowsky: Romeo und Julia. Fantasie-Ouvertüre nach Shakespeare h-Moll

Sinfonieorchester Biel Solothurn
Andris Poga, Leitung
Evelyn Krahe, Alt

Konzert vom 19. Oktober 2016, Kongresshaus Biel

Redaktion: Andreas Müller Crepon