Boswiler Sommer: Von der Liebe und ihren Komplikationen

Eine Femme fatale, eine idealisierte junge Geliebte und eine leidende Ehefrau: Dass die Liebe verschiedene Wege gehen kann und unterschiedliche Komplikationen bereithält, zeigt dieses Konzert vom Boswiler Sommer.

Symbol auf Rot
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Julia, Carmen und die namenlose Ehefrau aus Tolstois «Kreutzersonate» sind diese Frauenfiguren. Jede einzelne steht im Hintergrund eines der gespielten Musikstücke. Alle drei Frauen böten genügend Material für einen eigene Opernabend, hier in diesem Konzert treten sie musikalisch verdichtet mit ihren Gefühlen und Konflikten auf die Bühne.

Sergej Prokofiev: Szenen aus «Romeo und Julia» op. 64

Leos Janacek: Streichquartett Nr. 1 «Kreutzersonate»
Georges Bizet/Rodion Schtschedrin: Carmen-Suite

Chiara Enderle, Cello
Martin Klett, Klavier
Ensemble ZRI
CHAARTS Chamber Artists
Gábor Takács-Nagy, Leitung

Konzert vom 5. Juli 2019, Alte Kirche, Boswil (Boswiler Sommer)

Redaktion: Roland Fleig