Camerata Variabile Basel: Von Engeln

Um Engel und andere transzendente Erscheinungen geht es in diesem Programm. Sakrale Musik bildet deshalb einen Schwepunkt, aber mit Werken von Roussel und Ravel bis zu Holliger und Gubaidulina in allen stilistischen Schattierungen.

Camerata variabile
Isabelle Schnöller, Flöte
Karin Dornbusch, Klarinette
Laszlo Slavik, Horn
Helena Winkelmann, Violine
Benedikt Schneider, Viola
Christoph Dangel, Violoncello
Consuelo Giulianelli, Harfe

Gäste:
Hans-Jürg Rickenbacher, Tenor
Francesc Prat, Dirigent

Maurice Ravel: Sainte, für Tenor und Harfe
Charles Koechlin: Deux Nocturnes op. 32 bis
Klaus Huber: Des Engels Andredung an die Seele. Kammerkantate
Caroline Charrière: Neues Werk. Uraufführung
André Caplet: Viens ! Une Flute Invisible Soupire
Sofia Gubaidulina: Streichtrio
Heinz Holliger: Erde und Himmel. Kleine Kantate
Albert Roussel: Sérénade op. 30

Konzert vom 7. März im Gare du Nord Basel