Das Orchestra Mozart spielt Haydn und Beethoven

  • Donnerstag, 3. September 2020, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 3. September 2020, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Bis 2014 leitete Claudio Abbado das «Orchestra Mozart». In diesem Konzert in Lugano kam der junggebliebene Altmeister Bernard Haitink ans Dirigentenpult. Er leitete zwar kein Werk von Mozart, dafür aber zwei andere von Wiener Klassikern: von Haydn und Beethoven.

Symbol auf Grün
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Als Joseph Haydn seine «Sinfonia concertante» komponieren sollte, wünschte sich sein Londoner Verleger ein Stück, das dem damals in Paris so erfolgreichen Ignaz Pleyel die Stirn bieten sollte: Pleyel, der mit seinen Konzerten für mehrere Soloinstrumente berühmt wurde. Kein Problem für Haydn, und sein Stück für zwei Solostreicher und zwei Solobläser hatte dann auch sofort Erfolg.
Die Solistinnen und Solisten kommen in dieser Aufführung aus den Reihen des «Orchestra Mozart» selbst, sie unterstreichen damit die von Abbado so hochgehaltene Idee der intensiven Interaktion innerhalb des Orchesters. Und als Ergänzung nach dem leichteren Haydn folgt ein sinfonisches Schwergewicht: Beethovens «Eroica»-Sinfonie.

Joseph Haydn: Sinfonia concertante für Violine, Oboe, Fagott, Violoncello und Orchester B-Dur Hob. I:105
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur «Eroica»

Orchestra Mozart
Bernard Haitink, Leitung
Lorenza Borrani, Violine
Lucas Macías Navarro, Oboe
Raffaele Giannotti, Fagott
Gabriele Geminiani, Violoncello

Konzert vom 24. April 2019, LAC Lugano

Dieses Konzert können Sie während 30 Tagen nach Sendetermin nachhören.

Redaktion: Corinne Holtz