Die Gabrieli Consort and Players am Gstaad Menuhin Festival 2016

Im Sommer 2016 waren es 60 Jahre her, dass die Geigenlegende Yehudi Menuhin zwei Konzerte anlässlich seines Gstaader Sommeraufenthalts gespielt hatte: der Anfang des Gstaad Menuhin Festivals.

Symbol auf Grün
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Dieses Konzert erinnert an diese Anfänge und ist gleichzeitig eine Hommage an Menuhin. Diese beiden ersten Gstaader Sommerkonzerte spielte Yehudi Menuhin damals in der Kirche Saanen, die bis heute einer der zentralen Austragungsorte des Festivals geblieben ist. Mit dabei damals auch der Pianist und Komponist Benjamin Britten.
Also fand dieses Konzert mit dem Gabrieli Consort und den Gabrieli Players ebenfalls in der Kirche Saanen statt und ebenfalls mit einem Werk von Britten, das passenderweise nicht weniger und nicht mehr ist als eine Hommage an die Musik selbst. Und ganz im Geiste Menuhins sind auch die beiden zeitlosen Meisterwerke von Bach und Mozart, die den Rahmen darum herum bilden.

Johann Sebastian Bach: Motette «Jesu, meine Freude» BWV 227
Benjamin Britten: Hymn to St. Caecilia op. 27
Wolfgang Amadé Mozart: Requiem d-Moll KV 626

Gabrieli Consort & Players
Paul McCreesh, Leitung
Charlotte Beament, Sopran
Anna Harvey, Mezzosopran
Jeremy Budd, Tenor
Ashley Riches, Bassbariton

Konzert vom 15. Juli 2016, Kirche Saanen

Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Patricia Moreno