Die Pianistin Mariam Batsashvili spielt das «andere» Schumann-Konzert

  • Donnerstag, 12. September 2019, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 12. September 2019, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Zwei Komponistinnen in einem starken Umfeld: Clara Schumann, die morgen 200 Jahre alt würde, und Sofia Gubaidulina, umrahmt von Beethoven und Schostakowitsch.

Symbol auf Rot
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Vielleicht hat sie es sich insgeheim erhofft, dass ihre Musik dereinst in Sinfoniekonzerten erklingen würde. Als Clara Schumann ihr Klavierkonzert op. 7 komponierte, war sie ganze 13 Jahre alt. Ein Wunderkind, das später zur grossen Pianistin und Musikautorität heranwuchs.
Morgen würde Clara Schumann 200 Jahre alt; der runde Geburtstag ist der Musikwelt Anlass, den Fokus auf musizierende Frauen generell zu lenken.
In diesem Konzert von den BBC Proms spielt nicht nur die 25 Jahre junge, georgische Pianistin Mariam Batsashvili das schwungvolle Schumann-Konzert, der ganze Konzertabend atmet frischen Geist: Sofia Gubudaidulina steuert ihr selten gehörtes Märchenpoem bei, das sie bereits 1971 komponierte, und als Klammer erklingen die Erstlingswerke der beiden sinfonischen Giganten Beethoven und Schostakowitsch.

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21
Clara Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 7
Sofia Gubaidulina: Märchen-Poem für grosses Orchester
Dmitri Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 1 f-Moll op. 10

Ulster Orchestra
Rafael Payare, Leitung
Mariam Batsashvili, Klavier

Konzert vom 18. August 2019, Royal Albert Hall, London (BBC Proms)