«Hommage à Rilke» mit der Walliser Sopranistin Franziska Heinzen

Es ist der grösste Palast, den sich ein Privatmann im 17. Jahrhundert in der Schweiz baute und prägt noch heute den Anblick von Brig: Das Stockalperschloss. Es war der Austragungsort des ersten «Rhonefestival für Liedkunst».

Symbol auf Grün
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Die Walliser Sopranistin Franziska Heinzen und ihr Duo-Partner Benjamin Mead haben als roten Faden durch ihren Liederabend im Rahmen dieses Festivals Lied-Vertonungen von Rainer Maria Rilke ausgesucht. Und haben dabei so einige lyrische Trouvaillen entdeckt, von Bernstein über die Kroatin Dora Pejacevic bis hin zu Aribert Reimann.
Das Duo, das seit 2014 zusammen musiziert, hat verschiedene Auszeichnungen erhalten; unter anderem 2017 den Kulturförderpreis Musik der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Leonard Bernstein: Two Love Songs
Inger Wikstrom: Drei Lieder op. 12
Dora Pejacevic: Mädchengestalten op. 42
Alban Berg: Traumgekrönt
Paul Hindemith: Vier Lieder (1942)
Aribert Reimann: Cinque fragments français
Samuel Barber: Mélodies passagères op. 27

Franziska Heinzen, Sopran
Benjamin Mead, Klavier

Konzert vom 9. Mai 2018, Stockalperschloss, Brig

Redaktion: Roland Fleig