Ittinger Pfingstkonzerte

Musik für Kinder - das gibt es nur selten im Konzert. Musik für Kinder, das ist manchen zu wenig ernst oder nehmen wir vielleicht zu wenig ernst. Gerade darum haben Heinz Holliger und András Schiff, die beiden Intendanten der Ittinger Pfingstkonzerte, die letzte Ausgabe «Kinderszenen» getauft.

Die Sendung «Im Konzertsaal» bringt Ausschnitte von den letzten Pfingstkonzerten vom Mai. Mit den «Jatekók» von György Kurtág, dem Zyklus «Ein Kinderspiel» von und mit Helmut Lachenmann am Klavier. Dazu Robert Schumanns «Kindersonate» op. 118/1 und die «Fünf Kinderlieder nach Brienzer Tiitsch-Väärsa» von Heinz Holliger.

Weil Brienzer Dialekt nicht jedermanns Sache ist, finden Sie die Texte dazu zum Herunterlagen original und übertragen auf Hochdeutsch.

Gespielte Werke:

György Kurtág: Aus «Játekok»: Praeludium und Choral - Antiphone in fis - In memoriam György Szoltsányi - Hommage tardif à Karskaya - In memoriam Maurice Fleuret - Praeludium und Walzer in C - Walzer, Hommage à Schostakowitsch - Walzer 1 - Walzer 2 - Hommage à Kurtág Márta - Zoneriger Choral - Schläge - Transkription aus der Bach-Kantate «O Lamm Gottes unschuldig» - Erinngerungsbrocken aus einer Kolindenmelodie - Hommage à Farkas Ferenc 2 - Adieu Haydée I - Adieu Haydée II (A la mémoire de Haydée Charbagi) - Rituale

Heinz Holliger: «Em Tigi sis underbrochene Mittagsschlöfli» - «Fünf Kinderlieder»: Wehtiends - Fir e Chliinen - Nunni, nunni Chindli - E Gschicht - Drii Vegelleni

Helmut Lachenmann: «Ein Kinderspiel»: Hänschen klein - Wolken im eisigen Mondlicht - Akiko - Falscher Chinese, ein bisschen besoffen - Filter-Schaukel - Glockenturm - Schattentanz Robert Schumann: «Sonate für die Jugend» Nr. 1 G-Dur op. 118/1

András Schiff, Helmut Lachenmann, Dénes Várjon, Izabella Simon, Stefan Wirth, Klavier Sylvia Nopper, Sopran

Konzerte vom 22./23. Mai 2010 in der Remise Ittingen.