Lucerne Festival: Neue Klangwelten

Wie kaum ein anderer hat der Österreicher Georg Friedrich Haas neue Klangwelten erforscht. Haas limited approximations seien «voll von überraschenden harmonischen Effekten und Gestalten», urteilten die Medien.

Ergänzt wird diese aussergewöhnliche Hörerfahrung durch ein neues Gitarrenkonzert von Chaya Czernowin und György Ligetis virtuoses Kammerkonzert, dessen mikropolyphone Klangwolken dem Hörer ebenfalls den festen musikalischen Boden unter den Füssen wegziehen.

 

SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg
Leitung: François-Xavier Roth
Stefan Schmidt, Gitarre

György Ligeti: Kammerkonzert für 13 Instrumentalisten
Chaya Czernowin: «White Wind Waiting» für Gitarre und Orchester (Uraufführung)
Iwan Wyschnegradsky: Arc-en-ciel für sechs Klavier im Zwölfteltonabstand op. 37
Georg Friedrich Haas: limited approximations für sechs Klaviere im Zwölfteltonabstand und Orchester

Konzert vom 10. September im KKL Luzern