Next generation: Der Lausanner Lorenzo Viotti in Kopenhagen

Was in der Musik von Gustav Mahler die musikalische Tradition ausmacht und was demgegenüber wirklich in den Noten steht (und manchmal auch dazwischen), das zu unterscheiden, musste sich der Lausanner Dirigent Lorenzo Viotti erst erarbeiten. Aber Viotti ist ja auch erst 29 Jahre jung.

Symbol auf Rot
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

In seiner Beschäftigung mit den Sinfonien von Gustav Mahler sei es für ihn kein einfacher Weg gewesen, das, was sich in seinen Ohren festgeschrieben hatte, neu zu bedenken und also auch neu zu hören, meint Viotti. In Mahlers vierter Sinfonie etwa seien es Aspekte wie musikalische Einfachheit oder Klarheit, die zentral sind für diese Musik. Gerade die vierte Sinfonie lebe von den kleinen, einfachen Details. Und dabei spiele hier doch ein gross dimensioniertes Orchester!
Wie Lorenzo Viotti es anlegt, dass im Konzert aus diesem grossen Orchesterapparat ein lebendiger, kammermusikalisch klingender Organismus entsteht, ist in diesem Konzert aus Kopenhagen zu hören.

Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 102 B-Dur
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 4 G-Dur

Danish National Symphony Orchestra
Lorenzo Viotti, Leitung
Anna Lucia Richter, Sopran

Konzert vom 14. November 2019, DR Koncerthuset, Kopenhagen

Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Valerio Benz