Next generation: Die Perkussionistin Marianna Bednarska in Luzern

Ein grosser Preis ging dieses Jahr an die Perkussionistin Marianna Bednarska, der «Prix Credit Suisse Jeunes Solistes». Am Lucerne Festival hat sich die Ausnahmekünstlerin mit einem Solorezital präsentiert.

Symbol auf Rot
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Marianna Bednarska, 1993 in Polen geboren und noch mit dem ausbildnerischen Feinschliff an der Haute École de Musique Genève zugange, spannt in ihrem Debut in Luzern den Bogen weit auf: Von Bach bis in die heutige Zeit.
Wobei der Musik des 20. Jahrhunderts der Löwenanteil zukommt, was naheliegt bei ihrem Instrument bzw. ihren Instrumenten, greift die Musikerin doch auf verschiedene Klangquellen zurück: von Vibraphon über Marimba bis zu... Stilettos, die gemäss der holländischen Komponistin Mayke Nas im Konzert am besten knallrot sein sollten.

Iannis Xenakis: Rebonds B für Schlagzeug

Philippe Hurel : Loops II für Vibraphon
George Aperghis: Le corps à corps
Johann Sebastian Bach: Prélude aus der Suite D-Dur BWV 1012, arr. für Marimba
Andrew Thomas: Merlin für Marimba
Bruno Mantovani: Moi, Jeu für Marimba
Mayke Nas: Cinderella für High Heels
Jesús Torres: Proteus für Schlagzeug

Marianna Bednarska, Perkussion
(Preisträgerin «Prix Credit Suisse Jeunes Solistes»)

Konzert vom 22. August 2019, Lukaskirche Luzern (Lucerne Festival)

Redaktion: Silvan Moosmüller