Nicht still, aber mit Ruhe: Das ZKO am «Festival der Stille»

Abseits der Hektik ist es angesiedelt: seit zehn Jahren ist das Rheinstädtchen Kaiserstuhl jeweils der Schauplatz für ein farbiges Musikfestival. Zum Jubiläum gings in ein Museum in der Nachbarschaft, mit dem Mandolinen-Virtuosen Avi Avital als Gast - und einer Urauffühhrung.

Symbol auf Orange
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Die Geigerin Daria Zappa übernimmt den Solopart im neuen Geigenkonzert «Anatomy of Melancholy». Massimiliano Matesic hat es eigens für das Festival komponiert, inspiriert von den Gedanken des Renaissance-Philosophen Robert Burton. Daria Zappa ist auch Intendantin des Festivals der Stille, sie leitet als Konzertmeisterin das Zürcher Kammerorchester bei seinem Ausflug ins spektakuläre Baumaschinen- und Baggermuseum «Ebianum» von Fisibach.

Edward Elgar: Streicherserenade op.20
Massimiliano Matesic: Anatomy of melancholy. Konzert für Violine, Harfe, Schlagzeug und Streicher (Uraufführung)
Antonio Vivaldi: Mandolinenkonzert C-Dur RV 425
Edvard Grieg: Aus Holbergs Zeit. Suite im alten Stil op.40
Maias Alyamani: «Warda» für Violine, Mandoline, Tablas und Streicher

Zürcher Kammerorchester
Avi Avital, Mandoline
Daria Zappa, Violine
Shaher Fawaz, Tablas

Konzert vom 26. August 2018, Ebianum, Fisibach (Festival der Stille)

Redaktion: Patricia Moreno