Ode an den hohen Norden aus der St. Galler Tonhalle

  • Donnerstag, 23. April 2020, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 23. April 2020, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Das Sinfonieorchester St. Gallen zieht nordwärts mit einem Programm, das Klänge aus Island, Norwegen und Finnland umfasst. Die Musik stammt mit Edvard Grieg und Jean Sibelius von zwei skandinavischen Ikonen der Romantik.

Symbol auf Rot
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Der dritte im Bunde ist der isländische Komponist Jon Leifs, der sich aufmachte, die Musik seiner Heimat zu erkunden. Inspiration für seine Werke fand er unter anderem in den mittelalterlichen isländischen «Tvísöngur».
Die Interpreten gelten als profunde Kenner nordischer Musik: Der russische Pianist Nikolai Demidenko und der litauische Chefdirigent der St. Galler, Modestas Pitrenas. Und: die Zugabe in diesem Konzert kam vom Pianisten Nikolai Demidenko, in Form eines kleinen Late-Night-Concerts.

Jon Leifs: Elegie op. 53 «Hinsta Kvedja»
Edvard Grieg: Klavierkonzert a-Moll op. 16
Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

Sinfonieorchester St. Gallen
Modestas Pitrenas, Leitung
Nikolai Demidenko, Klavier

Konzert vom 8. Februar 2019, Tonhalle St. Gallen

Anschliessend «Late Night Special» mit Nikolai Demidenko und Musik von Frédéric Chopin

Redaktion: Corinne Holtz