«Orgue Fatal»: Katta in Biel

Hinter dem Künstlernamen «Katta» verbirgt sich die Organistin Katerina Chrobokova. Mit Hilfe ihrer elektronischen Konzertorgel verwandelt sie nüchterne Konzertsäle in Sakralbauten.

Geht man im Kongresshaus Biel die Treppe hoch zum Konzertsaal, blickt man durch die Glasscheibe ins Hallenbad - ein ungewöhnlicher Aufgang für einen Konzertort!

Dieser weltliche Zweckbau verwandelte sich diesen Herbst in eine sakrale Klanglandschaft. Dank der Organistin Katta, die ihre elektronische Konzertorgel in Biel aufbaute und ein Füllhorn an Klängen ausschüttete. Und auch ihre eigene Stimme einsetzt.
Camille Saint-Saëns' grosse «Orgelsinfonie» steht in diesem Konzert neben sphärischer Musik von Arvo Pärt wie von Katta selbst. Und auch Bach, dem grossen Monument der Orgelliteratur, wird Referenz erwiesen.

Johann Sebastian Bach: Fantasie und Fuge c-Moll BWV 537 (arr. Edward Elgar)
Arvo Pärt: Fratres
Katta: Veni sancte spiritus
Camille Saint-Saëns: Sinfonie Nr. 3 C-Dur op. 78 «Orgelsinfonie»

Sinfonieorchester Biel Solothurn
Stefan Blunier, Leitung
Katta, Orgel & Stimme

Konzert vom 6. September 2017, Kongresshaus Biel

Redaktion: Norbert Graf