Starke Stücke: Das Berner Kammerorchester spielt Komponistinnen

Ein Konzertabend im Zeichen von Frauen. Das Berner Kammerorchester setzt auf starke Stücke. Starke Musikstücke.Die Musikstücke stammen von der Französin Louise Farrenc und der Engländerin Ethel Smyth, die ihren Platz als Komponistinnen im 19. Jahrhundert hart erkämpfen mussten.

Symbol auf Orange
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Ihnen zur Seite gesellt sich die Schweizerin Gabrielle Brunner mit einem neuen Orchesterwerk.

Und auch die Interpretinnen gehören dem (anderen) starken Geschlecht an: angefangen von den beiden Solistinnen Agata Raatz und Zora Slokar bis zur Dirigentin Graziella Contratto.

Ethel Smyth: Konzert für Violine und Horn A-Dur
Gabrielle Brunner: Fünf Stücke für Orchester (Uraufführung)
Louise Farrenc: Sinfonie Nr. 3 g-Moll op. 36

Berner Kammerorchester
Graziella Contratto, Leitung
Agata Raatz, Violine
Zora Slokar, Horn

Konzert vom 26. Oktober 2018, Yehudi Menuhin Forum, Bern