Zürcher Barockorchester: Musik aus einer verlorenen Bibliothek

Sämtliche Partituren und Orchesterstimmen waren verbrannt, die Musik unwiederbringlich verloren, so schien es. Der Bombenangriff auf Darmstadt am 12. September 1944 hatte auch die Sammlungen der Landesbibliothek vernichtet, und damit das unschätzbare Archiv der Darmstädter Hofkapelle.

Symbol auf Orange
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Das Archiv, über Jahrhunderte gewachsen, enthielt Kostbarkeiten der Musikgeschichte, denn die kunstsinnigen Landgrafen und Erzherzöge hatten ihre Hofkapelle immer mit aktueller Musik hören wollen. Glücklicherweise blieb der Katalog des Archivs erhalten, und so gelang es, mit Repliken und Neuerwerbungen an Auktionen und aus anderen Sammlungen den Bestand zum grossen Teil wieder aufzubauen und zu ersetzen. Die neuen Bestände, die im September 2018 noch in einem Zürcher Banktresor lagerten, sollen nach Darmstadt zurück gelangen und die dort erhaltenen Bestände wieder ergänzen.
Das Zürcher Barockorchester präsentiert am Konzert in der Kirche St.Peter eine Auswahl der wiedergewonnenen Musikschätze - neben bekannten Stücken von Haydn und Mozart stellt es Raritäten der Italiener Nicolini und Fogliani vor.

Giuseppe Nicolini: Sinfonia ossia Ouvertur à più stromenti c-Moll
Gian Girolamo Fogliani: Serenata à due viole, fluta e violino B-Dur
Wolfgang Amadé Mozart: Hornkonzert Es-Dur KV 495
Joseph Haydn: Sinfonia à più stromenti C-Dur Hob.Ia:c1
Gian Girolamo Fogliani: Flötenkonzert d-Moll
Giuseppe Nicolini: Sinfonia D-Dur

Zürcher Barockorchester
Monika Baer und Renate Steinmann, Leitung
Claire Genewein, Flöte
Thomas Müller, Horn

Konzert vom 28. September 2018, Kirche St.Peter, Zürich (Festival Alte Musik Zürich)

Redaktion: Andreas Müller-Crepon