EU-Kommission lehnt Italiens Budget 2019 ab

Italiens populistische Regierung muss ihren Haushaltsplan justieren. Während das Kräftemessen in einen zähen politischen Prozess münden könnte, drohen wirtschaftlich viel rascher Konsequenzen.

EU-Kommissar, Pierre Moscovici (links) und Valdis Dombrovskis (rechts), Vizepräsident der EU-Kommission.  Die EU-Kommission hat Italiens Haushalt für 2019 in einem historischen Prozess abgelehnt.
Bildlegende: EU-Kommissar, Pierre Moscovici (links) und Valdis Dombrovskis (rechts), Vizepräsident der EU-Kommission. Die EU-Kommission hat Italiens Haushalt für 2019 in einem historischen Prozess abgelehnt. Keystone

Weitere Themen:

Die Firma Serafe ist die neue Billag. Ab Januar kosten die Radio- und Fernsehgebühren einen Franken pro Tag. Dies und alle weiteren geplanten Neuerungen hat das Bundesamt für Kommunikation heute vorgestellt Inlandredaktorin Sarah Nowotny war dabei.

Die EU ziert sich bekanntlich, die Schweizer Finanzmarktregulierung als gleichwertig zu anerkennen. Das könnte - im schlimmsten Fall - nicht nur der Schweizer Börse schaden, sondern dem gesamten Finanzplatz.

Moderation: Isabelle Maissen