Achtung des Privatlebens gewichtiger als das Ausländerrecht

Ein Argentinier, der seit über zehn Jahren in der Schweiz lebt, darf hier bleiben.Das ist unüblich, denn normalerweise erhalten Ausländer, die aus einem Land ausserhalb der EU kommen, grundsätzlich kein Recht auf einen Aufenthalt in der Schweiz. Warum hat das Bundesgericht so entschieden?

Das Bundesgericht in Lausanne.
Bildlegende: Das Bundesgericht in Lausanne. Keystone

Weitere Themen:

Die Zürchber Privatbank Rothschild hat im Zusammenhang mit dem malaysischen Staatsfond 1MDG gegen die Geldwäscherei-Vorschriften verstossen. Aus diesem Grund wird die Bank von der Finanzmarktaufischt gerügt.

Sparen ist bei vielen Schweizer Medien ein Dauerthema. Weil ihnen die Werbeeinnahmen wegbrechen, müssen Medien nach neuen Finanzierungsquellen suchen. Eine Möglichkeit wären gemeinnützige Stiftungen. Denn diese engagieren sich hierzulande noch wenig in der Medienförderung.

Moderation: Karin Britsch