Analyse des Bundes sieht die Hitze als grosse Gefahr

Temperaturen über 30 Grad gibt es zurzeit in Westeuropa und der Schweiz - und genau jetzt legt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz eine Analyse zum Thema Katastrophen-Risiken vor. Diese zeigt: Eines der drei grössten Risiken für die Schweiz ist - eine Hitzewelle.

Weitere Themen:

Der britische Ölkonzern BP hat sich mit den US-Behörden auf die Zahlung von mindestens 18 Milliarden Dollar geeinigt - als Entschädigung für die Schäden nach der Explosion der Ölplattform «Deepwater Horizon» im Jahr 2010 im Golf von Mexiko. Die Zahlung soll auf 18 Jahre gestreckt werden.

Im vergangenen Jahr sind etwa 2000 Beschwerden auf dem Schreibtisch von Bankenombudsmann Marco Franchetti gelandet. Viele der Klagen kommen von Eigenheimbesitzern, die eine ältere Festhypothek haben - mit höheren Zinsen als sie heute gelten.

Moderation: Isabelle Maissen