Anschlag in der Türkei - schon wieder

Nur eine Woche nach dem Attentat in Ankara trifft es diesmal das Herz der Grossstadt Istanbul.

Sicherheitskräfte in Istanbul
Bildlegende: Sicherheitskräfte in Istanbul Keystone

Mehrere Menschen starben, weit über 30 wurden verletzt. Die türkischen Behörden sprechen von einem Selbstmordanschlag und bezichtigen die verbotene kurdische Arbeiterpartei "oder" die Terrormiliz IS der Tat. Es ist der vierte derartige Anschlag in der Türkei seit Beginn des Jahres.

Weitere Themen:


-Wie konnte Europas meist gesuchter Terrorist wochenlang direkt vor der Nase seiner Verfolger leben?

-Die Grippewelle 2016 tanzt aus der Reihe - sie hat in zwei Etappen gewütet.

Moderation: Isabelle Maissen