Ausbau-Pläne beim Nachrichtendienst geben zu reden

Seit 100 Tagen hat der Schweizer Nachrichtendienst einen neuen Chef, und es gilt ein neues Nachrichtendienstgesetz. Deswegen fordert der neue Chef Jean-Philippe Gaudin jetzt mehr Personal, denn es gebe mehr Bedarf. Das kommt nicht überall gut an.

Jean-Philippe Gaudin, Direktor NDB.
Bildlegende: Jean-Philippe Gaudin, Direktor NDB. Keystone

Weitere Themen:

Geschenke für Steuersünder, eine Rentenreform und eine ausgebaute Sozialhilfe. Das alles will die italienische Regierung aus Lega und Cinque Stelle. Das kostet, das erhöht die Schulden noch mehr, und das will die EU nicht akzeptieren. Das italienische Budget wurde gestern postwendend zurückgewiesen.

Im Fall des vermissten Journalisten Jamal Kashoggi wird der Druck auf Saudi-Arabien grösser. Immer mehr Chefs von grossen Unternehmen sagen ihre Teilnahme an einer Investoren-Konferenz in Saudi-Arabien ab - das sogenannte «Davos in der Wüste» - in Anspielung an das WEF - muss ohne sie stattfinden.

Moderation: Pascal Schmitz