Bischofskonferenz – Bussfeier für die Opfer sexueller Übergriffe

Die Schweizer Bischofskonferenz hat in der Basilika von Valeria in Sitten eine Gebets- und Bussfeier für die Opfer sexueller Übergriffe im kirchlichen Umfeld durchgeführt. Zwischen 2010 und 2015 hatten sich in der Schweiz 223 Opfer gemeldet. Die Feier entspricht einem Wunsch von Papst Franziskus.

Die Gebets- und Bussfeier in der Basilika von Valeria in Sitten.
Bildlegende: Gebet in der Basilika von Valeria in Sitten: «Grosse Schuld ist in unserer Zeit in der Kirche und auch in unseren Diözesen und Gemeinschaften offenbar geworden – eine Schuld Einzelner, eine Schuld, die auch durch bestimmte Strukturen sowie Verhaltens- und Denkmuster ermöglicht worden ist». zvg Schweizerische Bischofskonferenz

Weitere Themen:

Vor beinahe zwei Jahren hat die Stimmbevölkerung Ja gesagt zum Verfassungsartikel gegen die Zuwanderung. Seither ist das grosse Seilziehen – einerseits will man den Artikel umsetzen, andererseits die bilateralen Verträge mit der EU nicht gefährden. Zurzeit ringt das Parlament um die Details. Wie kommt das Hin und Her bei der Stimmbevölkerung an? Stimmen aus Riehen.

Die umstrittene Öl-Pipeline im US-Bundesstaat North Dakota darf vorerst nicht fertig gebaut werden. Die zuständige Armeebehörde hat das letzte Teilstück nahe des Indianerreservats «Standing Rock» nicht bewilligt. Ein Sieg für tausende Aktivistinnen, die dort seit Monaten protestieren; die Lakota-Indianer fürchten um ihr Trinkwasser und um heilige Stätten, die durch den Bau zerstört würden.

Moderation: Karin Britsch