Brüssel am Tag danach

Tag eins in Belgien nach den Anschlägen, das öffentliche Leben läuft in Brüssel so halb, die Menschen versuchen zu einer Art Normalität zurück zu finden. Unterdessen laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Eine Frage beschäftigt besonders: Warum konnte der Terror nicht verhindert werden?

Leeres Café in Brüssel: Wer hat noch Lust zum Flanieren nach den Attentaten?
Bildlegende: Leeres Café in Brüssel: Wer hat noch Lust zum Flanieren nach den Attentaten? Reuters

Wie geht die Bevölkerung mit diesem Ausnahmezustand um? SRF- Korrespondent Urs Bruderer hat sich in Saint Gilles umgehört, dem vielleicht multikulturellsten Stadtteil der belgischen Hauptstadt.

Die Credit Suisse hatte einen Stellenabbau von rund 4000 Stellen weltweit ankündigt. Nun müssen 6000 Stellen gestrichen werden und fast eine Milliarde mehr eingespart werden als geplant.

Moderation: Danièle Hubacher