Brüssel ist über die Schweiz verärgert

Die EU-Kommission hat die Börsen-Äquivalenz verlängert. Vordergründig sieht es also aus, als hätten die Schweiz und die EU beim Rahmenabkommen eine temporäre Verständigung gefunden. Doch hinter den Kulissen ist der Ärger gross. Brüssel wirft dem Bundesrat vor, falsches Spiel zu spielen.

Die Europa- und die Schweizerfahne am Bundeshaus in Bern.
Bildlegende: Die Europa- und die Schweizerfahne am Bundeshaus in Bern. Keystone

Weitere Themen:

Die Ruag, der bundeseigene Rüstungskonzern, soll dem Bund über Jahre viel zu hohe Rechnungen gestellt haben. Dies haben Recherchen der «Zentralschweiz am Sonntag» ergeben. Der Konzern weist die Vorwürfe zwar zurück, aber Finanz- und Sicherheitspolitiker fordern jetzt volle Transparenz.

Die Medienministerin und die Medienschaffenden Doris Leuthard waren nicht immer nur nett zueinander. Am Montag hat sich Bundesrätin Doris Leuthard mit einem letzten Mediengespräch von den Journalistinnen und Journalisten verabschiedet.

Moderation: Pascal Schmitz