Bundesrat schlägt drittes Konjunkturprogramm vor

Die Landesregierung will ein drittes Konjunkturprogramm im Umfang von 400 Millionen Franken auflegen. Die Massnahmen sollen vor allem die Arbeitslosigkeit bekämpfen.

Dazu:

Die Reaktionen auf das dritte Konjunkturprogramm gehen weit auseinander: Für die Linke geht es viel zu wenig weit, die SVP lehnt es als «nicht zielführend» ab.

Weiteres Thema:

In Deutschland sind mehr als 200 000 Studierende auf die Strasse gegangen, um gegen die herrschenden Studienbedingungen zu protestieren.

Moderation: Karin Britsch, Redaktion: Patrik Seiler