Chaotische Zustände in Tripolis

Auch am 4. Tag nach dem Einmarsch der libyschen Rebellen in Tripolis ist die Lage undurchsichtig: Bewaffnete Banden ziehen durch Tripolis - auf welcher Seite sie stehen, ist unklar.

Libyens Übergangsregierung hat kein Geld. Die USA drängen nun darauf, dass der Uno-Sicherheitsrats möglichst rasch eine erste Tranche der weltweit beschlagnahmten Ghadhafi-Milliarden freigibt.

Weiteres Thema:

Während westliche Industrieländer auf die Hungerkatastrophe am Horn von Afrika relativ schnell reagiert haben, kam von afrikanischen Regierungen bisher wenig Hilfe. Das könnte sich nun ändern - mit der grossen Geberkonferenz der Afrikanischen Union.

Moderation: Nicoletta Cimmino