Cornelius Gurlitts Sammlung geht ans Kunstmuseum Bern

Der am Dienstag verstorbene Cornelius Gurlitt soll seine Sammlung dem Kunstmuseum Bern vermacht haben. Die Kunstsammlung umfasst hunderte Bilder, unter anderem von Picasso, Chagall und Matisse. Wie kam es dazu? Berichte aus Bern und Deutschland.

Weitere Themen:

Das Rennen um die Gripen-Beschaffung ist weiter offen. Das zeigt die neueste Umfrage zu den Abstimmungsvorlagen vom 18. Mai. Momentan liegen die Gripen-Gegner vorne, wenn auch knapp. Bei der Pädophilen-Initiative könnte es spannender werden als erwartet.

Der Nationalrat stärkt mit dem neuen Heilmittelgesetz die Stellung der Apotheken. Diese sollen rezeptpflichtige Medikamente künftig auch ohne ärztliche Verschreibung abgeben können. Andererseits sollen Ärzte weiterhin beim Medikamenteneinkauf profitieren können. Gesundheitsminister Alain Berset hatte vergeblich von dieser Regelung abgeraten.

Moderation: Peter Voegeli, Redaktion: Isabelle Jacobi