Das Ende der Genfer Biotechfirma Merck Serono

Der deutsche Pharma-Konzern Merck schliesst den Hauptsitz seines Tochter-Unternehmens Merck-Serono in Genf. Total 1250 Stellen werden abgebaut: 500 werden gestrichen und 750 nach Deutschland, in die USA und nach China verlagert.

Für Genf kommt das definitive Aus für Serono überraschend. Nichts schien darauf hinzudeuten, dass der Standort Schweiz aufgegeben werden soll. Wirklich nicht? Und was bedeutet es nun für den Wirtschaftsstandort Genf?

Weiter:

Aussenminister Didier Burkhalter empfängt seinen israelischen Amtskollegen Avigdor Liebermann. Dieser ist umstritten und beliebt zugleich - in Israel und auf der internationalen Bühne.

Moderation: Salvador Atasoy