Der Bär JJ3 wurde abgeschossen

Der Bündner Bär, welcher unter dem Namen JJ3 bekannt wurde, ist von Wildhütern erlegt worden.

Das Tier habe zunehmend die Scheu vor Siedlungsgebieten verloren und sei dadurch zu einer Gefahr für die Menschen geworden, begründeten das Bundesamt für Umweltschutz und die Bündner Regierung den Abschuss.

Weitere Themen

Italienerinnen und Italiener schauen skeptisch auf das neue Parlament.

Schweizer Gewerkschaften fordern «keine Löhne unter 3500». 

Moderation: Daniel Hofer, Redaktion: Christina Omlin