Deutlicher Rückgang der Asylgesuche

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl der Asylgesuche in der Schweiz im Jahr 2016 um 30 Prozent zurückgegangen. Ein Grund dafür scheint die Schliessung der Balkanroute zu sein. Die genauen Zahlen und die Hintergründe.

Zwei junge Asylsuchende im Empfangszentrum in Chiasso.
Bildlegende: Die Schweiz scheint für Migranten und Flüchtlinge an Attraktivität zu verlieren: 22‘207 Asylgesuche hat es im vergangenen Jahr gegeben; der Bund hatte mit mindestens 40'000 Anträgen auf Asyl gerechnet. Keystone

Weitere Themen:

Aus den USA kommt ein neues Wort für falsche Tatsachen: «Alternative Fakten». Trump-Beraterin Kellyanne Conway hat es am Wochenende benutzt – um von der Wahrheit abzulenken. Eine gefährliche Entwicklung. Die Einschätzung.

Viele Flüchtlinge würden gerne in der Schweiz studieren und bringen dafür auch Qualifikationen mit. Zurzeit wird ihnen aber der Zugang zu den Schweizer Hochschulen schwer gemacht. Der Verband der Schweizer Studierendenschaften fordert nun: Das muss sich ändern. Universitäten und die Politik begrüssen das.

Moderation: Danièle Hubacher