Die Schweiz braucht öffentliche und private Medien

Service-public-Medien sind nach Ansicht der Eidgenössischen Medienkommission (EMEK) unentbehrlich - genau so wie die rein privaten. Die SRG soll sich weiterhin über Gebührengelder und Werbeeinnahmen finanzieren können. Die Leistungen der SRG sollen aber transparenter werden.

Hierzulande braucht es ein Nebeneinander öffentlicher und privater Medien.
Bildlegende: Hierzulande braucht es ein Nebeneinander öffentlicher und privater Medien. Keystone

Weitere Themen:

Der Selbstmord eines Rentners erschüttert Italien. Der 68-Jährige hatte sein gesamtes Erspartes bei einer Bank investiert, die vor dem Konkurs gerettet werden musste. Doch diese Rettung umfasst nur die Spareinlagen. Er jedoch hatte sein Geld in Wertpapieren angelegt - und verlor alles.

Der Krieg in Syrien muss aufhören. Doch dafür müssen die Kriegsparteien, die Assad-Gegner und das Regime von Präsident Assad sich einig werden. Zwei Tage lang haben nun Vertreter der syrischen Opposition in Riad in Saudi-Arabien verhandelt und sind mindestens einen Schritt weitergekommen.