Die Schweiz hat zwei neue Bundesrätinnen

Die Vereinigte Bundesversammlung hat zwei Frauen in den Bundesrat gewählt: Die Walliser CVP-Nationalrätin Viola Amherd und die St. Galler FDP-Ständerätin Karin Keller Sutter. Beide wurden bereits im ersten Wahlgang gekürt. Was heisst das für die politische Ausrichtung des Bundesrates?

Die neu gewählten Bundesrätinnen Viola Amherd, CVP-VS, links und Karin Keller-Sutter, FDP-SG, bei der Vereidigung.
Bildlegende: Die neu gewählten Bundesrätinnen Viola Amherd, CVP-VS, links und Karin Keller-Sutter, FDP-SG, bei der Vereidigung. Keystone

Weiter in der Sendung:

Interviews mit Viola Amherd, Karin Keller-Sutter, Reaktionen aus dem Bundeshaus, dem Wallis und der Ostschweiz. Des Weiteren Einschätzungen und Blick in die Kristallkugel: Wie werden die Departemente verteilt?

Moderation: Damian Rast