«Durchbruch in der Transplantations-Medizin»

Wird eine Leber transplantiert, tickt die Uhr: Das Organ muss innert 24 Stunden im Körper der Empfängerin oder des Empfängers eingepflanzt sein. Nun hat ein Zürcher Forschungsteam eine Maschine entwickelt, die eine Spender-Leber bis zu einer Woche ausserhalb des Körpers am Leben erhält.

Chirurgen extrahieren die Leber und Nieren einer hirntoten Frau zur Transplantationsspende.
Bildlegende: Chirurgen extrahieren die Leber und Nieren einer hirntoten Frau zur Transplantationsspende. Reuters

Weitere Themen:

27 Todesopfer, 2000 zerstörte Häuser, mindestens eine Milliarde tote Tiere und Schäden in Milliardenhöhe. Eine Landschaft in Schutt und Asche. Das ist die vorläufige Bilanz der katastrophalen Buschfeuer in Australien. Reportage aus einem Dorf südlich von Sydney, über das ein Feuersturm hereingebrochen war.

Engagierte junge Menschen versuchen immer wieder, im Kampf für den Klimaschutz Grosskonzerne in die Mangel zu nehmen. Einer deutschen Klimaschützerin ist es gelungen, sich öffentlichkeitswirksam mit Siemens anzulegen und den starken Mann an der Spitze des Milliarden-Konzerns ins Schleudern zu bringen.

Moderation: Patrik Seiler