Emmanuel Macron wagt den Spagat

Aktueller Aufsteiger in Frankreich ist Emmanuel Macron. Seine Chancen, nächster Präsident zu werden, stehen nicht schlecht. Sein Wahlkampfprogramm – etwas rechts und ein bisschen links – wirft allerdings die Frage auf, ob solches in der politischen Kultur Frankreichs wirklich einen Platz findet.

Zwei Hände halten das Wahlkampfprogramm von Emmanuel Macron.
Bildlegende: Emmanuel Macrons Programm «En Marche!» zeigt in vielen Punkten den grossen politischen Spagat, den der ehemalige Wirtschaftsminister von Präsident Hollande zu machen beabsichtigt. Reuters

Weitere Themen:

Im ägyptischen Teil der Sinai-Halbinsel hat der «Islamische Staat» den Christen den Krieg erklärt. Nachdem in den vergangenen Tagen sieben koptische Christen ermordet worden sind, herrscht Panik unter der christlichen Minderheit. Zehn Prozent der ägyptischen Bevölkerung sind Kopten.

In Volketswil bei Zürich hat Migros die erste Filiale einer neuen Fachhandelskette eröffnet; dort sollen Velos verkauft und repariert werden. Noch im März folgen zwei Filialen in Muri bei Bern und in Winterthur, und bis in fünf Jahren will die Migros die neuen Läden schweizweit etabliert haben. Kleine Schweizer Velohändler sind alarmiert.

Moderation: Daniel Hofer