Erdbeben in der Schweiz

Am Montagabend hat in der Schweiz die Erde so stark gebebt wie seit zwölf Jahren nicht mehr. Unter Linthal im Kanton Glarus hat das Beben eine Stärke von 4,6 auf der Richterskala erreicht. Die Erschütterung erinnert daran, dass auch die Schweiz ein Erdbebengebiet ist.

«Klausen 1952 m 6404 ft» steht in dunkelblauen Buchstaben auf einem weissen Schild.
Bildlegende: Zuerst wurde das Beben im Kanton Schwyz, unweit des Klausenpasses registriert. Keystone

Weitere Themen:

Bis Ende kommender Woche müssen sich Nationalrat und Ständerat darüber einig werden, wie sie die Einbussen bei den Pensionskassen kompensieren wollen. Im Ständerat hat sich, wie erwartet, Mitte-Links erneut durchgesetzt mit der Lösung: 70 Franken mehr AHV für künftige Rentnerinnen und Rentner. Strategen beider Lager planen aber bereits die letzte, entscheidende Runde.

Die Initiative «für Ernährungssicherheit» des Schweizerischen Bauernverbandes war in Rekordzeit zustande gekommen. Geht nach dem Parlament, soll das Volk Nein sagen dazu. Nach dem Ständerat hat auch der Nationalrat einem Gegenvorschlag den Vorzug gegeben. Ist der Bauernverband bereit, seine Initiative zurückzuziehen?

Moderation: Patrik Seiler