Flüchtlingsdrama im Krisenland Griechenland

Allein in der vergangenen Woche sind 23'000 Bootsflüchtlinge von der Türkei her auf den griechischen Ägäis-Inseln angekommen. Fähren transportieren sie von dort in den Hafen von Piräus. Wie wird Griechenland, das mit der Wirtschaftskrise kämpft, mit dem Problem fertig?

Weiter:

Die meisten Flüchtlinge wollen nach Deutschland oder Schweden; die Schweiz ist für die wenigsten ein Ziel. Im sanktgallischen Buchs steigen zurzeit pro Tag nur ein paar wenige aus den Zügen von Budapest und Wien. Was sind die Gründe?

US-Präsident Obama bricht auf seiner klimapolitischen Tour durch Alaska eine Lanze für den Klimaschutz. Für die Umweltschutzorganisationen sind das nichts als schöne Worte; sie kritisieren, dass der Erdölkonzern Shell von den USA erst kürzlich die Erlaubnis für Bohrungen vor Alaskas Küste erhalten hat.

Moderation: Isabelle Maissen