Flüchtlingskrise: Deutschland und Frankreich erhöhen den Druck

Europa soll sich in der Flüchtlingspolitik stärker engagieren und besser zusammenarbeiten. Das fordern Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident François Hollande in einem gemeinsamen Brief. Denn der Flüchtlingstrom sei im Moment die grosse Herausforderung für Europa.

Weitere Themen:

Millionen von Menschen aus Syrien sind in die Nachbarländer Libanon, Jordanien und Türkei geflüchtet. Die dortigen Flüchtlingslager sind überfüllt. Den UNO-Hilfsorganisationen geht das Geld aus. Mehr Geld soll aus der Schweiz kommen. Die humanitäre Hilfe des Bundes will die Krisenregion rund um Syrien deutlich stärker unterstützen.

Insekten essen. Das ist in vielen Ländern ganz selbstverständlich. In der Schweiz aber ist es sogar verboten, Insekten zum Verzehr kommerziell anzubieten. Das soll sich nun ändern. Und zwar sollen drei Insektenarten zugelassen werden: der Mehlwurm, das Heimchen und die Wanderheuschrecke. Doch das seien genau die falschen Insekten, sagten Experten an einer Tagung zu essbaren Insekten in Wädenswil.

Moderation: Daniel Hofer