Georg Fischer streicht über 2000 Stellen

Der Schweizer Industriekonzern Georg Fischer muss sparen und streicht deshalb 2500 Stellen, davon 575 in der Schweiz.

Weitere Themen:

Die Gegner des biometrischen Passes akzeptieren das knappe Abstimmungsresultat nicht.

Der Uno-Menschenrechtsrat lässt den Krieg in Sri Lanka nicht untersuchen.

Moderation: Karin Britsch, Redaktion: Danièle Hubacher