Geplanter Besuch des Aussenministers sorgt für Aufregung

Der türkische Aussenminister wird in Zürich-Opfikon nicht vor seinen Landsleuten reden. Das Hotel hat wegen Sicherheitsbedenken den Anlass abgesagt. Nun wird ein neuer Veranstaltungsort gesucht. Heute Abend will sich das Aussendepartement zum konkreten Fall äussern.

Der türkische Aussenminister Mevlüt Cavusoglu bei einer Tourismusveranstaltung in Berlin.
Bildlegende: Der türkische Aussenminister Mevlüt Cavusoglu bei einer Tourismusveranstaltung in Berlin. Reuters

Weitere Themen:

In der Schweiz sollen religiöse Minderheiten besser vor Terrorakten geschützt werden: Dieser Meinung ist der Ständerat - er hat heute oppositionslos einen entsprechenden Vorstoss überwiesen. Damit erhalten namentlich die jüdische Gemeinschaft politischen Rückenwind für dieses Anliegen - nachdem sie im Bundeshaus zuerst auf taube Ohren gestossen waren.

Ein bisschen Träumen ist erlaubt - am Autosalon in Genf, der heute eröffnet wurde und der zu den drei wichtigsten Automessen in Europa gehört. Was die Fahrzeug-Motoren angeht, bleibt der Salon sehr klassisch. Denn auch wenn sie als Zukunftsmodell gelten, stehen Elektroautos nicht im Fokus.

Moderation: Isabelle Maissen