Grenzwachkorps in der Kritik

Die Schweiz weist täglich mehrere Hundert Migranten ab. Viele von ihnen stranden im italienischen Como: Dort ist die Lage angespannt. Immer stärker in die Kritik gerät das Schweizer Grenzwachkorps. Sie sollen Migranten abgewiesen haben, die um Asyl baten. Es steht Aussage gegen Aussage.

Flüchtlinge und Personal des Grenzwachtkorps bei der Grenzkontrolle am Zoll des Bahnhofs Chiasso.
Bildlegende: Flüchtlinge und Personal des Grenzwachtkorps bei der Grenzkontrolle am Zoll des Bahnhofs Chiasso. Keystone

Weiter:

Die neuen Hollywood-Stars sind oftmals gar nicht aus Fleisch und Blut. Sie sind Trickfilm-Figuren, enstanden am Computer. Nemo, der kleine orange Fisch zum Beispiel. Oder Woody, der Cowboy aus «Toy Story». Solchen Charakteren verhilft Stefan Schumacher zum Leben. Der Luzerner arbeitet in den USA bei Pixar - einem der bekanntesten Filmstudios für solche Trickfilme. Er gibt in diesen Tagen seine Erfahrungen weiter, an Schweizer Nachwuchs-Künstler an der Hochschule Luzern. Marlies Zehnder hat den Animations-Profi getroffen.

Moderation: Daniel Hofer