Halle: Eine Stadt im Schockzustand

In der deutschen Stadt Halle ist am Tag nach dem Attentat eines mutmasslich rechtsextremen und antisemitischen Täters nichts mehr wie es war. Der Schock sitzt tief. Die Gedanken hinter der Tat, der Hass, sitzt den Menschen in den Knochen.

Blumen, Kerzen und Zettel bei der Synagoge in Halle.
Bildlegende: Blumen, Kerzen und Zettel bei der Synagoge in Halle. Keystone

Weitere Themen:

Verbogene Bahngleise, überflutete Strassen oder gedrosselte Stromproduktion sind Folgen, die der Klimawandel in der Schweiz mit sich bringen kann. Mittelfristig rechnet der Bund mit Schadenskosten bis zu einer Milliarde Franken zusätzlich pro Jahr.

Das Nobelpreis-Komitee im letzten Jahr beim Literatur-Nobelpreis handlungsunfähig war, hat es in diesem Jahr, den Preis von 2018 an die Polin Olga Tokartschuk nachvergeben. Der Preis für 2019 geht an den Österreicher Peter Handke.

Moderation: Danièle Hubacher