Höheres Rentenalter in Russland sorgt für Unmut

Russland will das Rentenalter für Frauen auf 63 und für Männer auf 65 Jahre erhöhen. Die Bevölkerung reagiert mit Zorn und fühlt sich vom Staat geprellt. Was ist der Grund für die Wut der Leute? Fragen an Russland-Korrespondent David Nauer.

Die 86-jährige Vassa in ihrem Haus im Dorf Kalach in Russland.
Bildlegende: Die 86-jährige Vassa in ihrem Haus im Dorf Kalach in Russland. Reuters

Weitere Themen:

Kein Land hat mehr syrische Flüchtlinge aufgenommen als Libanon. Doch nun macht das Land zusammen mit Russland Druck. Die Flüchtlinge sollen möglichst rasch nach Syrien zurückkehren. Aber so schnell geht das nicht, sagt der Schweizer Bundespräsident Alain Berset.

Der grösste Schweizer Milch-Verarbeiter Emmi hat im ersten Halbjahr sowohl beim Umsatz wie auch beim Gewinn zulegen können. Erstmals hat der Konzern, der mehrheitlich den Zentralschweizer Milchbauern gehört, mehr Umsatz im Ausland gemacht als in der Schweiz.

Moderation: Damian Rast