Italiens Regierung startet Programm gegen Armut

Jeder siebte in Italien lebt in Armut. Besonders akut ist das Problem im Süden, dort ist auch die Arbeitslosigkeit besonders hoch. Nun will die italienische Regierung betroffene Familien unterstützen.

Weitere Themen: 

Schweizweit wächst der Bedarf an Krippenplätzen, viele neue Tagesstätten sind in den vergangenen Jahren aufgegangen. Doch ihnen fehlt ausgebildetes Personal. 

TES, ein neues Magazin, will auf das Tessin aufmerksam machen. 

Moderation: Brigitte Kramer