Junckers Investitionsprogramm stösst auf gemischte Resonanz

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat in Brüssel ein gewaltiges Prestigeprojekt vorgestellt. 315 Milliarden Euro sollen investiert werden, mit dem Ziel, der EU-Wirtschaft auf die Sprünge zu helfen, investiert in ambitionierte Infrastruktur-Projekte.

Weitere Themen:


Deutschland macht ernst mit der Frauenquote. Bald soll in den grössten deutschen Unternehmen jeder dritte Sitz in den Verwaltungsräten von einer Frau besetzt sein. Wo keine Frau ernannt wird, muss ihr Sitz leer bleiben. Casper Selg über eine rigide Lösung in einem alten Streit.


Wer keine gültigen Papiere hat, darf in der Schweiz ohne weiteres studieren. Für eine Berufslehre allerdings brauchen die jungen Sans-Papiers eine Bewilligung, die es nur unter strengen Auflagen gibt. Trotzdem sieht das Bundesamt für Migration keinen Handlungsbedarf.

Moderation: Isabelle Maissen