Krebs in der Schweiz: Mehr Erkrankungen, tieferes Sterberisiko

Die Zahl der Krebspatientinnen und -patienten steigt an, weil die Bevölkerung immer älter wird. Das Risiko, an Krebs zu sterben, hat hingegen abgenommen. In der Schweiz sterben jedes Jahr 9000 Männer und 7000 Frauen an Krebs.

Ein Arzt untersucht einen Mann auf Hautkrebs.
Bildlegende: Rund 317'000 Menschen in der Schweiz haben im Laufe des Lebens eine Krebsdiagnose erhalten; die ungefähr 200'000 Menschen, die vor über fünf Jahren erkrankten, gelten in der Regel als geheilt. Symbolbild Keystone

Weitere Themen:

In der Schweiz ist im letzten Jahr 42'400 Mal eingebrochen worden. Das sind 20 Prozent weniger Einbrüche als noch im Jahr zuvor.

Wegen Beihilfe bei der Ermordung zweier russischer Journalisten in der Ostukraine und «aus politischem Hass und Feindseligkeit» hat ein russisches Gericht die ukrainische Kampfpilotin Nadija Sawtschenko schuldig gesprochen. Der Prozess wird international als Schauprozess kritisiert.

Moderation: Daniel Hofer