Lauschangriff in Genfer Luxushotel

Ein bekanntes Genfer Luxushotel ist offenbar Opfer von internationaler Cyber-Spionage geworden. Brisant: In dem Haus fanden die Verhandlungen über das iranische Atomprogramm statt, zwischen Iran und den fünf UNO-Vetomächten sowie Deutschland. Jetzt wird die Schweizer Bundesanwaltschaft aktiv.

Weiteres Thema:

Polens Politiker werden von der Vergangenheit eingeholt. Obwohl die sogenannte Abhöraffäre schon ein Jahr alt ist, müssen jetzt drei Minister zurücktreten, die in den Skandal verwickelt sein sollen. Es geht dabei um Geheimabsprachen und taktlose Bemerkungen über die Politiker anderer Staaten, die durch einen Lauschangriff an die Öffentlichkeit gesickert sind. Und nun sind offenbar weitere Dokumente im Netz aufgetaucht.

Moderation: Isabelle Maissen