Mehrere Tote bei Kreuzfahrt-Unglück vor Italien

Vor der Insel Giglio vor der toskanischen Küste ist ein Kreuzfahrtschiff mit mehr als 5000 Personen an Bord aufgelaufen und leckgeschlagen. Bei der Evakuierung der Menschen starben mehrere Personen. An Bord befanden sich auch fast 70 Schweizer.

Weitere Themen:

Die Reaktionen auf die Herabstufung von neun Euro-Ländern durch S&P schwanken zwischen Gelassenheit und Ärger.

In Wengen ist alles bereit zum Showdown am Lauberhorn: Um 12.30 gehts los mit der Männerabfahrt.

Moderation: Danièle Hubacher