Nach dem Spesenskandal: Das Mea Culpa des Armeechefs

Armeechef Philippe Rebord entschuldigt sich für die Spesenauswüchse des Armeekaders.
Bildlegende: Armeechef Philippe Rebord entschuldigt sich für die Spesenauswüchse des Armeekaders. Keystone

Trinkgelage mit Hochprozentigem, teure Geschenke, Helikopterflüge für Ehefrauen: Hohe Offiziere der Armee liessen es sich lange auf Kosten der Steuerzahler gutgehen. Diese Woche sind neue Details öffentlich geworden in der Spesenaffäre bei der Schweizer Armee.
Armeechef Philippe Rebord hat in der «Samstagsrundschau» von Radio SRF Stellung genommen

Weitere Themen:

Drei Frauen und ein Mann treten also an für die Bundesratswahl am 5. Dezember: Viola Amherd und Heidi Z'Graggen für die CVP, Karin Keller Sutter und Hans Wicki für die FDP.
Mit dieser Ausgangslage stehen die Chancen gut, dass in zweieinhalb Wochen gleich ZWEI Frauen in den Bundesrat gewählt werden.

und

Der Speisewagen soll aufgewertet werden. Anfang Dezember rüstet die SBB ihre Flotte mit neuen Speisewagen auf. Zuständig ist die SBB-Tochter Elvetino. Deren neue Chefin Daniela Corboz will die bisher eher harzige Bahn-Gastronomie in ein Erfolgsmodell umwandeln.

Moderation: Patrik Seiler